Das Team des Kinder- und Jugendhilferechtsverein sucht Unterstützung

 

Der Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V. (KJRV) sucht für die

 

Fachstelle für ombudschaftliche Beratung in den erzieherischen Hilfen in Sachsen

 

ab dem 01.07.2020

 

eine/n Koordinator/in für ombudschaftliche Beratung in

 

Chemnitz / Westsachsen (m/w/d)

 

in Teilzeit mit einem Stellenanteil von 0,5 (20 Stunden/Woche)

befristet bis zum 30.06.2022 mit Option auf Verlängerung.

 

Der Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V. (KJRV) bietet jungen Menschen und ihren Familien unabhängige Beratung bei Konflikten und Beschwerden zur Beantragung, Durchführung oder Beendigung von Leistungen der Hilfe zur Erziehung nach dem SGB VIII. Für den Aufbau der ombudschaftlichen Beratung in Chemnitz und Westsachsen suchen wir eine engagierte und erfahrene Fachkraft.

 

 

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau der ombudschaftlichen Beratung in Chemnitz / Westsachsen in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen im Verein

  • Bekanntmachen der ombudschaftlichen Beratung bei öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe in Chemnitz / Westsachsen

  • Gewinnung ehrenamtlicher Berater/innen, Koordination und Begleitung ihres Einsatzes durch Weiterbildung und kollegiale Beratung nach dem Handlungskonzept des Vereins

  • Information von jungen Menschen und Eltern über die ombudschaftliche Beratung

  • Individuelle ombudschaftliche Beratung zusammen mit ehrenamtlichen Berater/innen

  • Beteiligung an der Vorbereitung und Durchführung von Fachveranstaltungen

  • Dokumentation, Projektberichte und Verwendungsnachweis

 

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik oder eines vergleichbaren Studiengangs

  • Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere in der Hilfe zur Erziehung

  • Beratungserfahrung, Rechtskenntnis in der Kinder- und Jugendhilfe, Bereitschaft zur Weiterbildung

  • Identifikation mit dem Anliegen des Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V.

  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, sicheres und korrektes Auftreten

  • Engagement, Selbständigkeit und Eigenverantwortung, Flexibilität bei der Aufgabenerfüllung

  • Bereitschaft zur beteiligungsorientierten Zusammenarbeit im Team

  • Führerschein PKW erwünscht

 

Wir bieten:

  • Vergütung in Anlehnung an TV-L S für den Sozial- und Erziehungsdienst

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten, beteiligungsorientiert arbeitenden Team

  • durch erfahrene Fachkräfte begleitete Einarbeitung

  • Fallberatung mit erfahrenen Fachkräften, Supervision

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit vollständigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.05.2020 per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für Rückfragen steht Ihnen Ulrike von Wölfel unter Tel.: 0176 / 73232738 zur Verfügung.